kriftel/ts an weihnachten, (ohne) grau(en).

vater klug
mutter stief
ein maskiertes
weihnachten
im trio-konzert

grau
aber ohne grauen
fragt mich vater
später
im auto
während wir
am friedhof
entlang fahren:

“ich weiss,
du hast diesen
vorort immer
gehasst,
es war nicht
paris, es war
nicht nyc,
aber wir haben
für dich
einen platz
im familiengrab
reserviert.
findest du
das okay?”

da ist die
väterliche
fürsorge
wie ich
sie kenne
die plant bis
ins letzte detail.

vor soviel
organisationstalent
ziehe ich
immer wieder
den hut.

kurz muss
ich schlucken
bis ich
schliesslich
lange nicke
und einfalle
in den
heiligen
gesang.

Comments are closed.