5 mal 2, gedichte in sachsenhausen (ende juli bis ende august 2021)

21. July 2021

BC5004B8-CE1C-46B9-9A25-C58422F129BE

EF385707-AE7D-4CAC-B674-712F048AF802

Schwarzweiss-Photos von Karibik-Lesung

14. July 2021

IMG_3320

IMG_3318

IMG_3319

IMG_3321

alle Photos: Charlotte Werndt

impressionen: “karibik” in der milchsackfabrik (buchpremiere)

14. July 2021

IMG_7140

IMG_7139

IMG_7138

photos: sebastian meissner
moderator: udo hoeppner

rede

8. July 2021

das gerede
nicht nur
in der rederei
macht nicht
mehr nur
ei, ei, ei
sondern
inzwischen
viel zu oft
vor allem
kille, kille.

Buchpremiere/ 13. Juli1/ ab 19h/ Milchsackfabrikgelände

7. July 2021

lyrik-flyer-karibik

Lesung in der Veranstaltungsreihe „Lyrik & Musik“

13.07.2021
Beginn 19:00 Uhr
Eintritt 6 € normal / 3€ ermäßigt
(Tagesaktueller negativer Corona-Test erforderlich oder nachweislich zweimal geimpft > 14 Tagen / genesen)

Sommergarten
Milchsackfabrik
Gutleutstr. 294
60327 Frankfurt am Main

https://milchsackfabrik.de

(Vom Hauptbahnhof hervorragend zu erreichen mit der Buslinie 37.

Die Station „Johanna-Kirchner-Altenhilfezentrum“ liegt direkt an der Fabrik).

Julia Mantel - Wenn Du eigentlich denkst, die Karibik steht Dir zu

Die Frankfurt Lyrikerin Julia Mantel stellt ihr neues Buch „Wenn Du eigentlich denkst, die Karibik steht Dir zu“ - erschienen bei edition faust – vor. Diese Premieren-Lesung findet im Sommergarten der Milchsackfabrik im Frankfurter Gutleutviertel statt.

“Julia Mantels Gedichte durchweht eine eigentümlich urbane Lebensbrise, sie spielen in einem Phonemkosmos, der verwunderlicherweise gleichermassen an Jörg Fausers Frankfurtstudien und an Emily Dickinsons gleichmütige Einsamkeitsberichte denken lässt. Die Leichtigkeit in ihren Wortspielen, die offen und unsentimental von Verzweiflungen und Liebeswunden berichten können, bewahrt sie dabei vor dem Pathos, den durchaus intensive Biographien wie ihre oft in der Selbstreflektion hervorbringen. Dabei weiss sie, dass das Ephemere oft das eigentliche Epizentrum der Erinnerung ist. Ein schönes Buch!” Thies Mynther

„Die Themen, die die Gedichte Julia Mantels aufgreifen, sind die zahlreichen losen Enden des großstädtischen Lebens im frühen 21. Jahrhundert. Nichts erscheint gesichert oder gar für ewig, weder Beziehungen noch das materielle Überleben, alles ist zu jedem Zeitpunkt gefährdet, zerbrechlich, vergänglich.“ Fixpoetry

“Im lockeren Ton gibt Frau Mantel so manch verschämtes Geständnis preis, erzählt im losen Zeilenfall, was sie unter den Nagelbetten in Flammen gesetzt hat – oder eben auch nicht. Auf Tuch- und Hautfühlung mit der Welt zu gehen, ohne sich wegschwemmen zu lassen, kann eben auch heißen: „ich habe bretter / vorm kopf die / die welt bedeuten“. Mehr davon!“ Carsten Klook

alle neune/ scheu, ne?

5. July 2021

es pfeffern in die ecke
die körner
in weiss, schwarz & bunt
als kugeln beim kochen
oder beim kegeln
obwohl doch ohne kind
und ganz ohne kegel
nicht mal mit hund

wer kommt in
meine arme eben
in die ebene
gezogen die linie
am horizont die sonne
trotzt aufrecht den monden
den moden
den winden
macht sich nicht klein
sondern gleich rund

geht doch unter
dabei verlässtlich
leuchten ihre farben
beim abräumen
in den wohlverdienten schlaf
aus den augen
winkeln (nicht ganz)
aus dem sinn.

3 Gedichte in “Signaturen”/ München

20. June 2021

signaturen1

signaturen2

www.signaturen-magazin.de/julia-mantel–drei-gedichte.html

Herzlichsten Dank an Kristian Kühn!

Keine Sängerin

15. June 2021

Auf dem Rasen mähen die Schafe.
Auch mähen die Rasenmäher.
Sie nähen kein Fell.
Die sengende Sonne sinkt am Horizont.
Niemand singt.

fehlt doch weiterhin die klasse

10. June 2021

“wieviele stunden musst du abends
mit der s-bahn noch alleine nach hause fahren?”,
frage ich die kassiererin,
aber für eine antwort ist sie
zu sehr mit dem abkassieren beschäftigt.

selbst wenn am ende des tages
die kasse immer stimmen sollte
führt es nicht immer automatisch
zur gewünschten klasse.

und das ist ziemlich scheisse.

spätnächtliche einsicht im sorgenbrecher, hh, mitte der neunziger

13. April 2021

bevor man
sich aushalten
lassen kann
muss man sich
vielleicht erstmal
selber aushalten.