diamonds & rust

26. November 2019

trost finden
im rost

einen toast
aussprechen
auf den ast
im osten

die rosen
rösten
die ösen
der dösenden
mösen.

Salon Fluchtentier Nr. 13: Elke Erb und Olga Martynova in der Romanfabrik

28. October 2019

Jetzt schlägt’s 13! Im November fährt Salon Fluchtentier, die bekannte Lesereihe für gute Lyrik, noch einmal schwere Geschütze auf und präsentiert mit Olga Martynova und Elke Erb zwei der eigenwilligsten und renommiertesten poetischen Stimmen im deutschsprachigen Raum.

Elke Erb, die die deutschsprachige Lyrik seit Jahrzehnten wie kaum eine andere prägt, liest eigene Gedichte sowie Übersetzungen, die sie von Gedichten von Oleg Jurjew (1959–2018) und Olga Martynova während der langjährigen Freundschaft der drei Lyriker angefertigt hat.Olga Martynova liest die russischen Originale und eigene auf Deutsch geschriebene Gedichte.

Um die Lesung herum findet ein poetologisches Gespräch statt, auf das man sich bei der streitbaren Essayistin Martynova und der hellsichtigen Sprachdenkerin Erb besonders freuen darf.

„Das Gedicht ist, was es tut.“ – Elke Erb in ihrer „Rede zur Poesie“.

Dienstag, 05. November / 20.00 UHR
Eintritt: 7 Euro (ermäßigt: 4 Euro)

mein heimliches auge/ claudia gehrke/ tübingen

18. October 2019

cg

gedichte: julia mantel
photo: karin szekessy

Digitale Post aus der Schweiz (Cedric Weidmann)

11. October 2019

IMG_9665

Salon Fluchtentier in der Romanfabrik

8. October 2019

Vor der Buchmesse die Highlights! Draußen blättern die Fassaden, es dunkelt; wir spotten das Licht an! Nachdem bereits in der 11. Ausgabe der Frankfurter „Lesereihe für gute Lyrik“ neue Bücher vorlagen, wird nun weiter debütiert.

Diesmal mit hinter hand. vier auszeiten (gutleut verlag) von Caroline Danneil, sie liest aus dem dann ganz frisch gedruckten Buch! Flankiert wird sie von der Drehbuchautorin Ines Berwing, deren Lyrikdebüt muster des stillen verkabelns (hochroth) im Frühjahr 2019 erschien. Und der Dresdner Autorin Jayne-Ann Igel, die eigentlich schon in der vorigen Ausgabe und nun endlich exklusivst liest – zuletzt erschien die stadt hielt ihre flüsse im verborgenen (gutleut verlag).

Es kann sich auf Texte gefreut werden, die zwischen den Stühlen stehen, feinste Prosadichtung und eine garantiert erhellende Mischung der Stimmen!

———
Dienstag, 08. Oktober / 20.00 UHR
Eintritt: 7 Euro (ermäßigt: 4 Euro)

Romanfabrik e.V.
Hanauer Landstraße 186
60314 Frankfurt

ulf in nürnberg

16. September 2019

IMG_9093

30D54856-2198-40E5-B043-2AB506F7A72B

IMG_9060

www.zeit.de/kultur/literatur/2019-09/ulf-literaturfestival-off-szene-nuernberg-literatur

Spätsommer in Ausstellungshalle/ Schulstrasse 1a

2. September 2019

_DSF4759_Lr

_DSF4819_Lr

Photos: Axel Schneider

sachen machen

15. August 2019

beim b
reisen
deines plan b
scheiden
musst du mir nichts b
weisen

man macht doch
meistens immer
irgendetwas
(richtig).

neben wirkung

12. August 2019

du weisst schon um
deine wirkung

weisst du denn auch
um deine nebenwirkung?

nicht nur deswegen

10. August 2019

du trägst dein herz
auf der zunge.

nicht nur
deswegen müssen
wir uns küssen.

schau mal:
unsere tränen
werden dabei
zu diamanten.