Mutter 2/ hoch und (lange) her

3. December 2020

auch hochbetagt
hast du mich noch
zur hochbegabten
erklärt

jetzt bleiben bald
die tage aus
die tage werden kürzer
auch bei uns im haus.

wie man´s sieht

2. December 2020

du stichst empor.
du stichst ins ohrläppchen.
ein zebra trägt streifen.
ein zewa wischt streifenfrei.
die sanitäter sind heute nicht aus sahne.
sie saufen nicht und sahnen auch nicht ab.
das haus muss dringend aufgeräumt werden.
das haus muss dringend geräumt werden.

stehen & liegen (lernen)

1. December 2020

wenn die nachbarn nett wären und das schon mal die halbe miete bedeutete und keine halbe weltreise.

wenn sich milieu nicht mehr so verdammt gut auf bourdieu reimte.

wenn die menschen weniger ego-probleme hätten.

wenn der zeitschriftenmarkt dann noch mehr zusammenbrechen würde.

wenn jeder mensch seinen platz im leben gefunden hätte.

wenn es dann nicht nur plätzchen für alle gäbe.

wenn eine clique für ihre freundschaft keine clicks mehr bräuchte.

wenn der sex in castrop-rauxel aufregender wäre als der sex mit frank castorf.

wenn ein strich durch die rechnung niemals auf dem strich enden müsste.

wenn der rockzipfel an dem du früher hingst, dir heute mehr bedeuten würde als der wurstzipfel, mit dem sie dich andauernd ködern wollen.

wenn regelmässig hackfleisch aus der hackordnung gemacht würde.

wenn sich die geliebte endlich geliebt fühlen würde.

wenn wir dann ein paar tangoschritte weiter wären.

wenn die hipster in new york deine seele nicht mehr verdient hätten.

wenn das leben auf dem boulevard sicherer wäre als das leben mlt einem boulevard-journalisten.

wenn der entscheidende cut deines lebens immer automatisch zur cut-up-technik führen würde.

wenn jemand “cut!” aus dem off schreien würde und du stündest auf der sicheren seite.

wenn die rolle aus der ich falle weder falle noch rolle rückwärts beinhaltete.

wenn wir weder karre, noch knarre, noch karriere nötig hätten.

wenn an der angel nicht immer soviel mangel hinge.

wenn bei der deutschen vita la dolce vita per se inbegriffen wäre.

wenn die evolution gelegentlich das “r” rollen lernte.

wenn paradontose und paranoia gemeinsam leichter zu ertragen wären.

wenn sich jede fassade anfassen liesse und schmölze.

wenn sie dann gänzlich ade wäre.

wenn durch ein lachen, jedes weitere “ach” abgeschmettert würde.

wenn sich endlich jede call-center-agentin einen call-boy leisten könnte.

dann würde ich dafür alles stehen und liegen lassen.

es geht immer nur um euch

1. December 2020

wetter leuchtet
seuche wettert
schnee keucht.

es geht immer nur um euch.

“Wenn Du eigentlich denkst, die Karibik steht Dir zu”–Vorankündigung: Edition Faust (für März 2021)

27. November 2020

BC8F639C-9D7A-42DB-BA65-ECF6584F498C

D3604303-B066-4984-A137-323C92D8EA06

akademisch, irgendwie

21. November 2020

bin ich allein
nicht mal
erziehend

ist das etwa
die doppelbelastung
auf die ich mich
in so vielen seminaren
vorbereitet habe

gassy

21. November 2020

nie richtig angekommen
aber auf den hund gekommen
markiert er sein revier
wie ich die vielen
gesichter der freunde
auf facebook
damit sie sich endlich
zu erkennen geben
pisst er an jede laterne
unter der ich gerne
stehen würde
auch vor dem grossen tor
täglich sieben runden
durch die nachbarschaft
lecken sich hurtig
die wunden
wie von selbst
über sieben brücken
musst du gehen
vielleicht keine tausend
hundejahre mehr überstehen.

wespennest

21. November 2020

jetzt wo sie über dich schreiben
und jeder kann es sehen
hält das pflaster
über der holzschnittwunde
vielleicht eine stunde
bedeutend länger als sonst
den gürtel schnallen
im engeren sinne
auch die wespen
taille schnüren
du sollst sie
jetzt vorführen
du sollst sie
doch küren.

mit manschetten

21. November 2020

ich bekomme manschetten
wenn meine träne
im letzten knopfloch pfeift
und keiner mit ihr weint

machst du endlich aus nägeln
köpfe die von der wand
herunter hängen

köpfe ich zwei tränen
getrocknet von der
gestrigen sonne &
stecke sie dir
ans handgelenk.

daran hat sich nichts geändert

21. November 2020

selbst mit kurschatten
gehört die klatten
noch zu den satten.